QUANTACHROME unterstützt wissbegierige junge Forscher

Unser Geschäftsbereich „Dispersionen“ mit unserem Labor für wissenschaftliche Partikelanalyse (LabSPA) hat sich in jüngster Zeit noch stärker als bisher auf dem Gebiet der Charakterisierung von Nanopartikeln und orginalen Dispersionen hervorgetan. Als Partner vieler Firmen werden kontinuierlich Methodenentwicklungen und Projektarbeiten in Angriff genommen und vielfältige Aufgabenstellungen im Rahmen der Auftragsanalytik bearbeitet.

Auch die Förderung von Schülern im Rahmen von Praktika ist im territorialen Umfeld unserer Firma inzwischen außerordentlich hochgeschätzt. Der jüngste Erfolg dieser Aktivitäten führte nicht nur zur besonderen Förderung zweier Abiturienten sondern auch zu Preisverleihungen. Doch zitieren wir im Folgenden einfach die Augsburger Allgemeine /1/:

Gym_FDB_P_Seminar_Nanotechnologie_Mrz17_2_2_middle2

Foto: Bernhard Weizenegger, Augsburger Allgemeine

Das Gymnasium Friedberg stellt eines der besten P-Seminare in Schwaben. In Günzburg wurde es dafür ausgezeichnet. Das Foto zeigt mit den Friedberger Schülern, die sich dem Thema Nanotechnologie widmeten, (vorne von links) den Ministerialbeauftragten Peter Kempf, Stephanie Ammicht (Geschäftsführerin Vereinigung bayerische Wirtschaft Schwaben), Kariene Eikelmann (Sponsor Quantachrome), Physiklehrerin Stefanie Hammerl und Schulleiter Bernhard Gruber. /1/

Im Rahmen dieses Wettbewerbs zwischen den bayrischen Schulen begleiteten wir als Quantachrome die Abiturienten des Gymnasiums Friedberg als externer Partner während Ihres P-Seminars im Leitfach Physik. Hierbei gewährten wir den Abiturienten Einblick in die wissenschaftliche Analytik rund um Nanomaterialien und unterstützten sie mit Knowhow und Informationsmaterialien. Zusätzlich konnten Lukas Eikelmann und Dominik Deponte ihre Eindrücke sowohl als Schülerpraktikanten als auch als Laboraushilfen in unserem Labor für wissenschaftliche Partikelanalyse (LabSPA) über einen längeren Zeitraum vertiefen.

Mit Ihrem Projekt „Guided Nanoday“ haben die Nachwuchsforscher anhand von Experimenten und Modellen jüngeren Schülern die Welt der Nanotechnologie erlebbar gemacht. Neben dem Dankschreiben der zuständigen Physiklehrerin an unsere Firma freuen wir uns sehr, dass die Schüler mit ihrem Projekt gleich zwei Auszeichnungen erhalten konnten, sowohl den ersten Preis des Schulwettbewerbes der Nanoinitiative Bayern als auch die Auszeichnung als eines der drei besten P-Seminare Schwabens.

Wir wünschen den jungen Forschern weiterhin viel Erfolg auf der Zielgeraden zum Abitur und ein gutes Händchen bei der Studien- und Berufswahl.

/1/ http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Schwabens-Beste-kommen-vom-Gymnasium-Friedberg-id40841411.html